Ehemalige sind Experten

... und danach?

Dein Dienst ist zu Ende und du möchtest gerne noch aktiv sein?

Da haben wir einige Ideen für dich: Du kannst deine Erfahrungen mit anderen teilen und dazu beitragen, dass die Begeisterung für den Freiwilligendienst verbreitet wird.Du kannst auch deine Erfahrungen konkret an neue Freiwillige weitergeben, und sie in der aufregenden Vorbereitungsphase unterstützen.

Vernetzung 

Da wir von VIA sowohl junge Leute aus Deutschland ins Ausland entsenden, als auch junge Menschen aus aller Welt hier aufnehmen, ist es naheliegend, dass alle VIA-Freiwilligen die Möglichkeit haben, sich zu vernetzen, und den interkulturellen Austausch auch hier in Deutschland weiter lebendig zu halten. Die Erfahrungen, die du in Deutschland gemacht hast, kannst du weitertragen, und so auch andere junge Menschen für einen Freiwilligendienst begeistern. Wenn du nach dem Dienst weiterhin in Deutschland lebst, können deine Erfahrungen sehr wichtig für neue Freiwillige sein. Du kannst konkret bei der Vorbereitung von neuen Freiwilligen helfen, oder neue Freiwillige in der ersten Eingewöhnungszeit begleiten, denn du hast ja viele Erfahrungen schon gemacht.

Ideen für ehemalige_r Incoming-Freiwillige_r

Die Erfahrungen, die du in Deutschland gemacht hast, kannst du weitertragen, und so auch andere junge Menschen für einen Freiwilligendienst begeistern. Wenn du nach dem Dienst weiterhin in Deutschland lebst, können deine Erfahrungen sehr wichtig für neue Freiwillige sein. Du kannst konkret bei der Vorbereitung von neuen Freiwilligen helfen, oder neue Freiwillige in der ersten Eingewöhnungszeit begleiten, denn du hast ja viele Erfahrungen schon gemacht.

Ideen für VIA-Freiwillige, die aus dem Ausland zurückgekehrt sind

Vereinsleben mitgestalten: Vielleicht hast du Lust, mehr über die Arbeit bei VIA e. V. zu erfahren und dich aktiv einzumischen. Du kannst Mitglied werden und/oder dich in die pädagogische Arbeit einklinken, z.B. Ausreiseseminare besuchen und zukünftigen Freiwilligen von deinen Erfahrungen berichten.

Vernetzung mit Incoming-Freiwilligen: VIA e. V. ist nicht nur Entsendeorganisation, sondern nimmt schon seit fast 20 Jahren junge Menschen aus der ganzen Welt in Deutschland für einen Freiwilligendienst auf. Durch deine Mitarbeit und Vernetzung kannst du die Incoming-Freiwilligen dabei unterstützen, sich besser in Deutschland zurechtzufinden und persönliche Kontakte zu knüpfen. Du kannst eine Tandempartnerschaft bilden und Couchsurfing anbieten.

Gastfamilie werden: VIA sucht ständig nach Unterkunftsmöglichkeiten für die Incomer. Vielleicht ist es für Deine Familie denkbar, für ein Jahr Gastfamilie zu sein, und damit internationale, interkulturelle Erfahrungen bei sich zu Hause zu machen?

Öffentlichkeitsarbeit machen: Wir möchten möglichst viele Interessierte auf unsere Arbeit aufmerksam machen. Das kann bei Infoveranstaltungen, Messen, Vorträgen in Schulen, Gemeinden, auch Unis u.ä. passieren. Besonders wichtig ist uns, eure Erfahrungen als Freiwillige mit anderen zu teilen und damit einen Beitrag dazu zu leisten, Vorurteile und Stereotypen abzubauen. Informationsmaterial zu VIA e. V. und den Programmen sowie Anregungen zur Gestaltung deines Vortrags inkl. einer Power Point Präsentation kannst du auf Anfrage von uns erhalten.Für einen lebendigen Internetauftritt wünschen wir uns eure Erfahrungsberichte, Fotos, etc.

KaLänder: Ein besonders erfolgreiches Projekt von VIA-Rückkehrer_innen ist der KaLänder mit schönen Fotos, die unsere Freiwilligen in aller Welt gemacht haben. Mehr